Tipps und Tricks

Auf dieser Seite findest du nützliche Tipps und Trick für deine Bohrmaschine

 

Vielleicht kennst du das, du willst ein Loch bohren, welches eine bestimmte Tiefe hat und Deine Bohrmaschine hat keinen integrierten Tiefenanschlag. Wie soll man dann herausfinden, wie weit man bohren muss?

Die Antwort ist ziemlich einfach. Man misst an dem Bohrer die gewünschte Länge mit einem Lineal ab und klebt dann einen Klebestreifen an die markierte Stelle. Nun bohrt man bis zur Markierung und hat die perfekte Tiefe.

 

Stört es dich auch, wenn beim Bohren der ganze Staub in die Augen und auf den Boden fällt, oder du immer eine zweite Person brauchst, die den Staubsauger an die Bohrmaschine halten muss?

Als Lösung für dieses Problem dient ein einfacher Joghurtbecher. Nachdem du den Joghurtbecher gewaschen hast, bohrst du ein Loch in der Größe des Bohrers in den Becherboden. Dann steckst du den Bohrer von unten in den Joghurtbecher. Jetzt kannst du anfangen zu bohren und der Becher wird den Großteil des Staubes auffangen und du kannst ganz entspannt bohren, ohne, dass dir der ganze Staub in die Augen fliegt.

 

Tipps um besser in Metall zu bohren

Metall ist ein widerspenstiges und hartes Material. Gleichzeitig ist es aber auch flexibel und weich. Was wäre unsere Welt heute ohne Metall. Oft kommt man auch nicht drum herum in Metall bohren zu müssen. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, muss man deshalb einige Sachen beachten.

Bevor man also das richtige Loch bohrt, nimmt man sich einen Nagel und schlägt eine kleine Delle in die gewünschte Bohrstelle. Nun benutzt man einen kleineren Bohrer und bohrt mit langsamer Drehzahl ein kleines Loch. Jetzt können wir den größeren Bohrer nehmen und das Loch in der gewünschte Größe weiter Bohren.

Durch diese Vorarbeit, erhält man ein sauberes und präzises Bohrloch, ohne dabei die Bohrmaschine zu beschädigen.

Die besten Bohrmaschinen im Test